Buchempfehlungen

Lesezeit: 14 Minuten

2019

Rita Mielke: “Im Wald – eine Wortwanderung”

Sprache und Wald in einem Buch? Da konnte ich nicht widerstehen: Der soeben erschienene Duden-Band “Im Wald – Eine Wortwanderung” von Rita Mielke ist ein ungewöhnliches Nachschlagewerk und lädt ein zu einem Spaziergang durch die Sprachwelt des Waldes, ohne die naturwissenschaftlichen Fakten außer Acht zu lassen. Die Grafikerin Hanna Zeckau verleiht dabei den einzelnen Begriffen detailreiche Illustrationen.

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Duden; Auflage: 1 (15. April 2019)
ISBN-10: 3411742585
ISBN-13: 978-3411742585


John Berger: “Der Augenblick der Fotografie: Essays”

Die Fotografie hat immer einen besonderen Stellenwert in John Bergers Werk gehabt. Der Band “Der Augenblick der Fotografie: Essays” versammelt zum ersten Mal seine Aufsätze zur Fotografie, von den sechziger Jahren bis heute: eine kleine Kunstgeschichte der Sichtbarkeit.

Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 2 (26. September 2016)
ISBN-10: 9783446252837
ISBN-13: 978-3446252837


Christoph Weidner: Mystische Orte in Oberbayern: Die schönsten Wanderungen und Spaziergänge

Warum in die Ferne schweife, wenn doch unsere Heimat so viel Schönes bietet: Christopher Weidner beschreibt in seinem Buch “Mystische Orte in Oberbayern: Die schönsten Wanderungen und Spaziergänge” Touren zu Orten und Landschaften, die die Vorstellungskraft beflügeln und die Aufmerksamkeit nach innen lenken. Die ersten Ausflüge sind schon geplant.

Taschenbuch: 160 Seiten
Verlag: Reich terra magica; Auflage: 1 (21. Februar 2013)
ISBN-10: 372431048X
ISBN-13: 978-3724310488


Michael Chabon: Moonglow

Michael Chabon gehört zu den ganz großen amerikanischen Schriftstellern und hat bereits etliche Bestseller geschrieben. Ich lese gerade sein aktuelles Buch “Moonglow”. In diesem in den USA gefeierten Roman erzählt Michael Chabon die unglaublichen Abenteuer seines unkonventionellen Großvaters, der einst Wernher von Braun in Deutschland jagte und ein in vielerlei Hinsicht leidenschaftliches Leben führte. Große Erzählkunst – wie immer!

Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Kiepenheuer & Witsch; Auflage: 1. Auflage, (8. März 2018)
ISBN-10: 9783462050745
ISBN-13: 978-3462050745


Roger Willemsen: Wer wir waren

Die Zukunftsrede “Wer wir waren” von Roger Willemsen ist ein Aufruf an die nächste Generation, sich nicht einverstanden zu erklären. “Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten.” – Roger Willemsen

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: S. FISCHER; Auflage: 9 (24. November 2016)
ISBN-10: 9783103972856
ISBN-13: 978-3103972856


Emil Ferris: Am liebsten mag ich Monster

Ein echtes Monsterbuch: Emil Ferris’ Graphic Novel “Am liebsten mag ich Monster” (Band 1) hat etliche Preise gewonnen und das zurecht. Der telefondicke Wälzer mit über 400 Seiten verzaubert nicht nur durch die sensationellen Zeichnungen, sondern auch durch die skurille Geschichte mit Grusel-, Kunst- und Krimielementen. Ist zu hoffen, dass auch Band 2 bald in deutscher Sprache erscheint.
Interessantes Kurzportrait über die Autorin in der Arte Mediathek.

Taschenbuch: 420 Seiten
Verlag: Panini Verlags GmbH; Auflage: 1 (25. Juni 2018)
ISBN-10: 3741608084
ISBN-13: 978-3741608087


Frédéric Gros: Unterwegs. Eine kleine Philosophie des Gehens

Das Buch ist leider vergriffen, aber in der Bibliothek bin ich dann doch fündig geworden: “Unterwegs: Eine kleine Philosohie des Gehens” von Frédéric Gros zeigt die unterschiedlichsten Erfahrungen des Gehens auf: vom Vagabundieren über das Pilgern, vom Herumirren zum Lehrpfad, von der Natur zur Zivilisation; Gros berichtet über Rimbaud, der in den Straßen von Paris unterwegs ist, immer auf der Flucht vor sich selbst; über Gandhi und sein Gehen als Taktik des politischen Widerstands, über Kant und seine täglichen Spaziergänge durch Königsberg und Nietzsche, der schrieb: “Die Zehen regen sich, um besser zu hören”.

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Riemann Verlag (6. April 2010)
ISBN-10: 3570501205
ISBN-13: 978-3570501207


Herta Müller: Im Heimweh ist ein blauer Saal

Herta Müller: Im Heimweh ist ein blauer SaalHerta Müllers berühmte Collagen sind beides zugleich: Kunstwerk und Gedicht, Spiel und poetischer Ernst. Und unversehens taucht im geklebten Gedicht das auf, worum es eigentlich geht: die Wirklichkeit – denn “vielleicht haben auch Wörter ein schimmerndes Gemüt und betreiben Amtsmissbrauch…”

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (11. März 2019)
ISBN-10: 3446261753
ISBN-13: 978-3446261754


Ferdinand von Schirach: Kaffee und Zigaretten

Ferdinand von Schirachs neues Buch "Kaffee und Zigaretten"Hat mich nicht mehr losgelassen: Ferdinand von Schirachs neues Buch “Kaffee und Zigaretten” verwebt autobiographische Erzählungen, Aperçus, Notizen und Beobachtungen zu einem erzählerischen Ganzen, in dem sich Privates und Allgemeines berühren, verzahnen und wechselseitig spiegeln. Ich habe mir am verregneten und stürmischen Wochenende das Hörbuch in einem Rutsch angehört. Vielleicht war ich auch so begeistert, weil der Autor die gleichen Filme und Bücher wie ich mag. Vielleicht lag es auch an Lars Eidinger, der die Stimmung des Buches genial einfängt und wunderbar erzählt. Ich bin begeistert!

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Luchterhand Literaturverlag; Auflage: Originalausgabe (4. März 2019)
ISBN-10: 3630876102
ISBN-13: 978-3630876108


Peter Graf: Ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch

Peter Graf: Ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen WörterbuchIm April 1849 beginnt Jakob Grimm mit der Ausarbeitung der ersten Artikel für “Das Deutsche Wörterbuch”, das größte und umfassendste Wörterbuch zur deutschen Sprache. Sein Bruder Wilhelm steigt beim Buchstaben D in die Arbeit ein und es beginnt ein lexikographisches Martyrium. Erst 1971 wird das Werk mit Band 33 abgeschlossen, darin zeugen ca. 320.000 Stichwörter auf 34.824 Seiten von einem geradezu unfassbaren Sprach-Reichtum. Man kann das auch im Internet nachlesen – in der Online-Version von Grimms Deutschem Wörterbuch. Oder wie ich die “Ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch” von Peter Graf. Für alle, die Sprache lieben ein Muss!

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Verlag Das Kulturelle Gedächtnis; Auflage: 1 (8. Dezember 2017)
ISBN-10: 3946990118
ISBN-13: 978-3946990116


Michelle Obama: BECOMING: Meine Geschichte 

Michelle Obama: BECOMING: Meine GeschichteIn diesem Buch erzählt die ehemalige Fist Lady der USA erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist.

Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (13. November 2018)
ISBN-10: 3442314879
ISBN-13: 978-3442314874


Nora Krug: Heimat: Ein deutsches Familienalbum

Mit Begeisterung habe ich “Heimat: Ein deutsches Familienalbum” gelesen. Die Künstlerin Nora Krug recherchierte die Geschichte ihrer Familie im Zweiten Weltkrieg und machte daraus ein graphisches Meisterwerk. Ihren gezeichneten und handgeschriebenen Bildergeschichten fügt Krug Fotografien, Archiv- und Flohmarktfunde zu und setzt sie zu einem Ganzen zusammen. „Heimat“ ist ein einzigartiges Erinnerungskunstwerk, in dem Familiengeschichte auf Zeitgeschichte trifft. Tiefsinnig, lebendig und poetisch.

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Penguin Verlag (27. August 2018)
ISBN-10: 3328600051
ISBN-13: 978-3328600053


David Eagleman: The Brain: Die Geschichte von dir

Auf den Neurowissenschaftler David Eagleman bin ich bereits beim Lesen des Buches “Kreativität: Wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft” (Buchempfehlung) gestoßen. Jetzt habe ich auch The Brain: Die Geschichte von dir” gelesen bzw. das Audiobook gehört. Eine unterhaltsame und fundierte Reise in die Funktionsweise unseres Gehirns. Mit Aha-Effekt!

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Pantheon Verlag; Auflage: 3 (6. März 2017)
ISBN-10: 9783570552889
ISBN-13: 978-3570552889


Jun’ichiro Tanizaki: Lob des Schattens: Entwurf einer japanischen Ästhetik

Ich mag die japanische Kunst, das Minimalistische, den Umgang mit Licht und Schatten. Das Buch “Lob des Schattens” von Jun’ichiro Tanizaki ist ein wunderbares Essay über den Umgang mit Licht und Schatten, ein faszinierende Entwurf der japanischen Ästhetik. Das kleine Büchlein ist außerdem sehr schön gestaltet mit Schutzumschlag aus Naturpapier, gebunden in schwarzes, geprägtes Strukturpapier und mit einer Original-Kalligraphie.

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Manesse Verlag (27. September 2010)
ISBN-10: 9783717540823
ISBN-13: 978-3717540823


Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Die große Biografie eines Universalgenies. Andrea Wulf vergegenwärtigt das pralle Leben des Universalgenies Alexander von Humboldt und zeigt ihn als interdisziplinären Forscher sui generis.

Natur wird bei Humboldt quasi neu erfunden: In ihrer ganzen Fülle als Lebensnetz, als moderne Ausgestaltung der wirkmächtigen Idee von der “great chain of being”. Wulf macht deutlich, worin Humboldt seiner Zeit weit voraus war und unverändert wichtig bleibt: So sah er bereits um 1800 den von Menschen verursachten Klimawandel kommen und gab entscheidende Anstöße zur Theorie der Evolution.

Autor: Andrea Wulf
Sprecher: Christian Baumann
Spieldauer: 15 Std. und 38 Min.
Ungekürztes Hörbuch
Anbieter: Der Hörverlag


Shaun Usher: Lists of Note: Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Ein schweres, dickes Buch zum immer wieder reinschauen ist “Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten” von Shaun Usher. Ein faszinierendes Kompendium mit 125 Listen berühmter Persönlichkeiten. Schön aufgemacht und für Journal-Schreiber eine Quelle der Inspiration. Shaun Usher ist Autor und alleiniger Betreiber der Blogs lettersofnote.com und listsofnote.com. “Letters of Note” war sein erstes Buch, das gleich ein Weltbestseller wurde. “Lists of Note” wurde ein ähnlicher Erfolg.

Gebundene Ausgabe: 344 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783453270008
ISBN-13: 978-3453270008


Neil Gaiman: Art Matters

Ich bin dem kreativen Aufruf von Neil Gaiman und Chris Ridell in ihrem Buch “Art Matters” gefolgt. Neil Gaiman hat einmal gesagt, dass “die Welt immer heller erscheint, wenn Sie gerade etwas gemacht haben, das vorher nicht da war”.
 
Dieses kleine Buch ist die Verkörperung dieser Vision. “Art Matters” setzt sich aus Reden, Gedichten und kreativen Manifesten zusammen und untersucht, wie Lesen, Vorstellen und Gestalten die Welt verändern können und für Jung und Alt inspirierend sein werden. Ein Motivationsbuch! (Derzeit nur in englischer Sprache erhältlich).
 
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Headline; Auflage: Illustrated ed (6. September 2018)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 9781472260086
ISBN-13: 978-1472260086
 

Isabelle Autissier: Herz auf Eis

Herz auf EisWas passiert, wenn ein Paar nach einem Sturm auf einer unbewohnten Insel vor Kap Hoorn keinerlei Verbindung mehr zur Außenwelt hat? “Herz auf Eis” wagt sich an die Frage, was mit uns und unseren Beziehungen geschieht, wenn wir unsere Komfortzone verlassen. Eine moderne Robinson Crusoe-Story, die in zwei Teile, “Dort” und “Jetzt”, aufgeteilt ist. Der erste Teil behandelt die Extremsituation auf der Insel, im zweiten Teil erzählt die Autorin von Ereignissen nach der Rettung.

Isabelle Autissier weiss, wovon sie spricht. Ehe sie zur Schriftstellerin wurde, erwarb sie als Seglerin legendären Ruhm: 1991 umsegelte sie im Rahmen einer Regatta als erste Frau allein die Welt, und in den Folgejahren wäre sie bei zwei Havarien beinahe ums Leben gekommen.

Spannende Lektüre, die zum Nachdenken auffordert.

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Mare Verlag; Auflage: 7. (7. März 2017)
ISBN-10: 3866482566
ISBN-13: 978-3866482562


Elke Heidenreich/Tom Krausz: Dylan Thomas

Dylan Thomas von Elke Heidenreich und Tom KrauszMick Jagger, Paul McCartney, Bob Dylan, Richard Burton und Anthony Hopkins – sie alle verehren Dylan Thomas und sind von ihm beeinflusst. Aber wer war dieser weltberühmte Unbekannte? Elke Heidenreich schildert einen exzessiv und kompromisslos lebenden Dichter, der mit 39 Jahren als erfolgreicher Künstler und vom Alkohol zerstörter Mann starb, und erschließt uns sein lyrisches Werk, darunter das wohl bekannteste Hörspiel Unter dem Milchwald.

Das Buch ist mitreißend geschrieben, mit vielen biografischen Notizen und Texten von Zeitgenossen sowie einige von Dylans Gedichten im Original und in deutscher Übersetzung. Die Fotografien von Tom Krausz zeigen die atmosphärisch Stimmung der walisischen Heimat des Dichters. Ein wunderschönes Buch!

Gebundene Ausgabe: 164 Seiten
Verlag: Knesebeck (28. Februar 2011)
ISBN-10: 3868732225
ISBN-13: 978-3868732221


Thomas Tranströmer: Das Große Rätsel – Gedichte

Tomas Tranströmer - Das große RäteselTomas Gösta Tranströmer war ein schwedischer Lyriker († 2015), der 2011 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde. Sein in mehr als 50 Sprachen übersetztes Gesamtwerk umfasst zwölf Gedichtbände mit einem Gesamtvolumen von weniger als 500 Seiten. Tranströmer ist ein Meister der Verknappung. Sein 2014 erschienener Band, in Schweden ein Bestseller, versammelt die Texte der letzten Jahre – fünf Gedichte und eine Hand voll Haikus. Wunderbar!

“Eine poetische Welt, die ganz nah der Realität bleibt und doch nicht von dieser Welt ist, ein imaginärer Raum, auf dem ein kühles, aber intensives Licht auf die gegenstände und Menschen fällt.” – Harald Hartung

Taschenbuch: 80 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 8 (31. Januar 2005)
ISBN-10: 3446205829
ISBN-13: 978-3446205826


Peter Wohlleben: Das geheime Netzwerk der Natur

Eines der ersten Bücher, die ich zu Beginn des Projekts “Magic Forest” gelesen habe, war “Gebrauchsanleitung für den Wald” von Peter Wohlleben und es war in der Tat sehr hilfreich. Nun habe ich auch sein Buch “Das geheime Netzwerk der Natur” gelesen. 

Der passionierte Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben lässt uns eintauchen in eine kaum ergründete Welt und beschreibt das faszinierende Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen lehrt uns Deutschlands bekanntester Förster einmal mehr das Staunen. Viel Wissen auf sehr unterhaltsame Weise.

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Ludwig Buchverlag (11. September 2017)
ISBN-10: 3453280962
ISBN-13: 978-3453280960


John Berger: Sehen – Das Bilder der Welt in der Bilderwelt

Ich kann nicht glauben, dass ich dieses Buch noch nicht längst gelesen habe, denn es gilt als eines der wichtigsten und einflussreichsten Bücher zur Kunst der letzten fünfzig Jahre. “Sehen: Das Bild der Welt in der Bilderwelt” von John Berger ist in der Tat ein Klassiker.

Mit diesem legendären Buch lehrte John Berger Anfang der 1970er Jahre, Bilder neu zu sehen. Er analysiert Gemälde nicht isoliert in einer Welt von musealer Ewigkeit, sondern als Gebrauchsmuster der modernen Gesellschaft, die vor allem den weiblichen Körper zur Reklame benutzt.

John Berger, der große europäische Erzähler und Essayist, feierte im November 2016 seinen 90. Geburtstag. Seine Essays zu Kunst und Fotografie sind aus der Ästhetik des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Ich werde auf jeden Fall noch mehr von dem Autor lesen. 

Taschenbuch: 160 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (27. Oktober 2016)
ISBN-10: 3596036771
ISBN-13: 978-3596036776


Erling Kagge: Gehen. Weiter gehen: Eine Anleitung.

Erling Kagge Gehen. Weiter gehenErling Kagge ist ständig unterwegs: Als einer der größten Abenteurer unserer Zeit war er am Nord- und am Südpol und bestieg den Mount Everest. Wenn er nicht auf Weltreise ist, läuft er zu Fuß zur Arbeit und macht Wochenendausflüge in die nahegelegene Natur. »Das Leben ist ein langer Fußmarsch«, sagt der Weltwanderer. In seinem neuen Buch schildert er eigene Erfahrungen, befragt Weggefährten, Philosophen und Schriftsteller und nimmt uns mit auf eine meditative Reise zu Fuß. Kagge erklärt, warum sich beim Gehen ein Glücksgefühl einstellt, die Gedanken zu fließen beginnen und wir dabei mit der Welt eins werden – egal wo wir gehen.

Ich habe zwar keine neuen Erkenntnisse gewonnen, da ich beim Gehen ganz ähnliche Erfahrungen mache wie der Autor, aber dennoch hat mich das sehr persönliches Buch voller Episoden aus Kagges Leben, gespickt mit vielen historischen Anekdoten, begeistert.

“Wenn ich im Wald wandere, spüre ich, wie mein ganzes Ich Stück für Stück ein Teil meiner Umgebung wird” – Erling Kagge

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (21. Oktober 2018)
ISBN-10: 345817768X
ISBN-13: 978-3458177685


2018

David Sedaris: Wer’s findet, dem gehört’s: Meine Tagebücher und ich 

David Sedaris habe ich zum ersten Mal vor vielen Jahren im Autoradio gehört, gelesen von Harry Rowohlt. Ich musste anhalten, weil ich mich vor Lachen kaum noch halten konnte. Seitdem habe ich fast alle Bücher von Sedaris gelesen. Seine komischen Geschichten sind meist autobiographisch und beziehen sich auf seine große Familie, sein griechisches Erbe, seine verschiedenen Jobs, seine Erziehung und Beziehungen, Drogenmissbrauch, Homosexualität und sein Leben als Auswanderer in Frankreich mit seinem Partner Hugh.

Immer weider lese ich mal in seinem Buch “Wer’s findet, dem gehört’s: Meine Tagebücher und ich”. In dem 600 Seiten starken Wälzer gibt der Autor Einblicke in seine privaten Aufzeichnungen von 1977 bis 2003.

“Wer anderer Leute Tagebücher liest, der bekommt, was er verdient.” – David Sedaris

Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
Verlag: Karl Blessing Verlag (18. September 2017)
ISBN-10: 9783896675743
ISBN-13: 978-3896675743


Henry David Thoreau: Waldgänger und Rebell. Eine Biographie von Frank Schäfer

Fasziniert von Henry David Thoreau gehört das Lesen seiner Biografie für mich zum Pflichtprogramm. Frank Schäfers wissenschaftlich fundierte, spannend erzählte Biographie des einflussreichen Denkers, Politikers und Schriftstellers beantwortet die Frage, wer dieser Aussteiger, Naturfreund, störrischer Freigeist und Rebell eigentlich war. Er zeichnet das Porträt eines Mannes, dessen “Experimente” und Bücher die Welt verändert haben und heute aktueller denn je sind. 

Broschiert: 252 Seiten
Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Originalausgabe (8. Mai 2017)
ISBN-10: 9783518467695
ISBN-13: 978-3518467695


Richard Powers: Die Wurzeln des Lebens

Der große Geschichtenerzähler Richard Powers (“Der Klang der Zeit”) hat sein neues Buch „Die Wurzeln des Lebens“ veröffentlicht. In diesem Roman ist alles miteinander verknüpft. Die Menschen sind miteinander verwurzelt wie ein Wald. Sie bilden eine Familie aus Freunden, die sich zum Schutz der Bäume zusammenfinden: der Sohn von Siedlern, die unter dem letzten der ausgestorbenen Kastanienbäume Amerikas lebten; eine junge Frau, deren Vater aus China eine Maulbeere mitbrachte; ein Soldat, der im freien Fall von einem Feigenbaum aufgefangen wurde; und die unvergessliche Patricia Westerford, die als Botanikerin die Kommunikation der Bäume entdeckte. Sie alle tun sich zusammen, um die ältesten Mammutbäume zu retten – und geraten in eine Spirale von Politik und Gewalt, die nicht nur ihr Leben, sondern auch unsere Welt bedroht. Pflichtlektüre!

Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
Verlag: S. FISCHER; Auflage: 4 (4. Oktober 2018)
ISBN-10: 9783103973723
ISBN-13: 978-3103973723


David Foster Wallace: hier ist Wasser / This is Water: Anstiftung zum Denken (Zweisprachige Ausgabe)

David Foster Wallace wurde 2005 darum gebeten, vor Absolventen des Kenyon College eine Abschlussrede zu halten. Diese berühmt gewordene Rede “Das hier ist Wasser / This is Water” gilt in den USA mittlerweile als Klassiker und Pflichtlektüre für alle Abschlussklassen. David Foster Wallace zeigt in dieser kurzen Rede mit einfachen Worten, was es heißt, Denken zu lernen und erwachsen zu sein. Eine frappierende Weisheit, eine entwaffnende Moral und ein Aufruf zu mehr Empathie.

Taschenbuch: 64 Seiten
Verlag: KiWi-Taschenbuch (14. Mai 2012)
ISBN-10: 9783462044188
ISBN-13: 978-3462044188


Kakuzo Okakura: Buch vom Tee

Kakuzo Okakuras “Buch vom Tee”, 1906 erstmals erschienen, ist nicht nur eine zarte poetische Hinführung zum Zeremoniell des Teegenusses, sondern gewährt erhellende Einblicke in die Geheimnisse japanischer Kultur. In sieben Kapiteln erzählt es von der engen Verbundenheit des Teekultes mit Taoismus und Zen-Lehre, schildert seinen Einfluss auf Architektur und Kunst, besonders auf die Blumensteckkunst Ikebana, und verdeutlicht, wie tief die rituelle Teebereitung im japanischen Lebensgefühl verwurzelt ist.

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Anaconda (31. Juli 2011)
ISBN-10: 9783866476820
ISBN-13: 978-3866476820


John Porcellino: Thoreau At Walden

In dem grafischen Meisterwerk verwendet der Illustrator nur die Worte von Thoreau, um die Geschichte dieser zwei Jahre Leben im Wald zu erzählen. Der reduzierte Text konzentriert sich auf Thoreaus tiefste Ideen, und Porcellinos frische, einfache Bilder hauchen dem Aufenthalt des Philosophen im Wald filmisches Leben ein.

Taschenbuch: 112 Seiten
Verlag: Hyperion
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1423100395
ISBN-13: 978-1423100393


“Stille – Ein Wegweiser” von Erling Kagge

Ein ganz wunderbares Buch ist “Stille – Ein Wegweiser” von Erling Kagge. Der Norweger kennt sich aus mit Stille. Er war der Erste, der sowohl Süd- und Nordpol als auch den Mount Everest erreichte, er segelte über den Atlantik bis in die Karibik und zurück nach Norwegen und durchquerte die Tunnelsysteme von New York. In seinen 33 kurzen Essays geht es nicht um die Stille “um einen herum”, sondern und die Stille, die “in einem ist”. “Die Welt verschwindet, wenn man darin aufgeht”, sagte Heidegger. Dieses Verschwinden der Welt ist für Kagge der Moment vollkommener Stille.

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Insel Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (11. September 2017)
ISBN-10: 9783458177241
ISBN-13: 978-3458177241


David Eagleman & Anthony Brandt: Kreativität – Wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft

David Eagleman & Anthony Brandt: Kreativität – Wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft

Der Neurowissenschaftler David Eagleman und der Komponist Anthony Brandt schildern in diesem Buch, wie in unseren Köpfen Innovation entsteht und führen Naturwissenschaften und Kunst zusammen. An vielen bebilderten Beispielen (200 farbige Abbildungen) aus Raumfahrt, Wissenschaft, Kunst oder Sport wird aufgezeigt, wie sehr der kreative Prozess von unserem Gehirn abhängt. Die Fähigkeiten “Biegen, Brechen und Verbinden” sind laut Autoren die drei Grundpfeiler kreativer Strategien. Ein wirklich spannendes, unterhaltsames als auch lehrreiches Buch zum Thema Kreativität – unbedingt lesen!

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Siedler Verlag (10. April 2018)
ISBN-10: 3827500184
ISBN-13: 978-3827500182


Mihaly Csikszentmihaly: Flow. Das Geheimnis des Glücks

Flow bezeichnet einen Zustand des Glücksgefühls, in den Menschen geraten, wenn sie gänzlich in einer Beschäftigung “aufgehen”. Entgegen ersten Erwartungen erreichen wir diesen Zustand nahezu euphorischer Stimmung meistens nicht beim Nichtstun oder im Urlaub, sondern wenn wir uns intensiv der Arbeit oder einer schwierigen Aufgabe widmen. Laut The Independent gehört Mihaly Csikszentmihalys “Flow”. zu den 33 Büchern, die man gelesen haben muss, bevor man 30 wird.
Ich denke, dass jeder, egal wie alt er ist, dieses Buch gelesen haben sollte.

Broschiert: 456 Seiten
Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 4. Druckaufl. (30. September 2018)
ISBN-10: 3608961488
ISBN-13: 978-3608961485


Diane Ackerman: Die Schöne Welt der Sinne

Diane Ackerman "Die schöne Welt der Sinne"

Die US-Autorin Diane Ackerman schickt uns in ihrem Buch auf eine fantastische Sinnes-reise durch die Welt unserer Wahnehmung. Sachlich und poetisch zugleich gibt uns Ackerman Einblicke in die körperlichen Prozesse der Sinneswahrnehmung. Spannend, wunderschön, eine Bewußtseinserweiterung!

Gebundene Ausgabe: 383 Seiten
Verlag: Europa Verlag (2002)
ISBN-10: 3203750015
ISBN-13: 978-3203750019


Patti Smith: M Train – Erinnerungen

Patti Smith: M Train

Patti Smith ist nicht nur ein Rockstar, sondern auch eine Dichterin und Fotografin, die mich schon immer fasziniert hat. Nach dem Erscheinen ihres Buches “Just Kids”, das vor allem eine Liebeserklärung an ihren Weggefährten Robert Mapplethorpe war, und ihren Kindheitserinnerungen in “Traumsammlerin”, wartete ich sehnsüchtig auf weitere autobiographische Erzählungen. Mit dem nachfolgenden Buch “M Train: Erinnerungen” nimmt die kaffeesüchtige Künstlerin dann ihre Leser mit in unzählige Cafés auf der ganzen Welt, in denen sie schreibt, malt, komponiert und nachdenkt. Eine poetische Ballade auf das Leben, ein Buch aus dem tiefsten Inneren, aus Träumen und Erinnerungen, die mit zahlreichen Polaroid-Fotos untermalt sind. Einfach wunderschön!

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Kiepenheuer&Witsch
ISBN-10: 3462048635
ISBN-13: 978-3462048636


Mason Currey: Musenküsse, Band 1 und 2

Musenküsse - Mason Currey
Musenküsse - Mason Currey

Ich lese gerne Biografien von Künstlern. Ihr Leben ist oft spannend und ihre Arbeit inspirierend. Künstler haben häufig Rituale und Gewohnheiten, um ihren Arbeitsalltag zu bewältigen. Der Blogger Mason Currey hat unter “Daily Rituals” jahrelang die täglichen Rituale berühmter Künstler gesammelt. Diese “Musenküsse” sind auch als Bücher mit den Titeln “Für mein kreatives Pensum gehe ich unter die Dusche” und “Am kreativsten bin ich, wenn ich bügle” im Kein & Aber-Verlag erhältlich. Die Vielzahl der Künstler und der intime Blick in ihr Leben machen das Lesen dieser Ausgaben zu einem großartigen Vergnügen.

Musenküsse: “Für mein kreatives Pensum gehe ich unter die Dusche”
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Kein & Aber; Auflage: 8. (1. März 2014)
ISBN-10: 3036956948
ISBN-13: 978-3036956947

Mehr Musenküsse: “Am kreativsten bin ich, wenn ich bügle”
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Kein & Aber; Auflage: 3. (1. Oktober 2015)
ISBN-10: 3036957286
ISBN-13: 978-3036957289


Sidney Lumet: Filme machen

Eines der besten Bücher über das Filmemachen stammt aus der Feder von Meisterregisseur Sidney Lumet.

Sidney Lumet gilt als einer der wichtigsten Regiesseure des amerikanischen Kinos. Er erhielt mehr als 50 Oscarnominierungen und wurde 2005 mit dem Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Detailreich und an Hand von eigenen Filmen erzählt Lumet Schritt für Schritt von der Entstehung eines Films, vom Drehbuch bis hin zum Schneideraum und Mischung. Spass machen vor allem die zahlreichen Anekdoten im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit aller Beteiligten an einem Film.

Das Buch ist auch nicht als Fachbuch für Filmemacher zu verstehen, sondern mehr als Reise durch die Entstehungsgeschichte eines Films, leicht verständlich und unterhaltsam für jeden Interessierten.

Im Eingangstext beschreibt er sein Buch so: “Dies ist ein Buch über die Arbeit des Filmemachens. Es gibt keine richtige oder falsche Weise, bei einem Film Regie zu führen. Filme machen ist ein komplexer technischer und emotionaler Prozess. Es ist Kunst. Es ist Kommerz. Es ist herzzerreißend, und es macht Spaß.”

Und genau das so ist es auch!

Autorenhaus Verlag GmbH; Auflage: Neuausgabe (25. Januar 2006)
ISBN-10: 3866710011
ISBN-13: 978-3866710016


Marina Abramović:  Durch Mauer gehen

Hörbuch Marina Abramović "Durch Mauern gehen"

Seit ich zum ersten Mal ein Video der Performancekünstlerin Marina Abramović auf Youtube gesehen habe, bin ich von dieser Ausnahmekünstlerin fasziniert und habe mich weiter mit ihr beschäftigt. Beflügelt von den Dokumentationsfilmen  “Marina Abramovic in Brazil: The Space In Between” und “The Artist Is Present” wollte ich auch ihre Autobiografie “Durch Mauern gehen”, die zu ihrem 70. Geburtstag erschienen ist, lesen. In diesem Fall habe ich mich für das Hörbuch entschieden.

Gelesen wird es von der mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Schauspielerin Wiebke Puls, die sich schon als Teenager für Performance interessierte und Marina Abramović schon persönlich begegnete.

Das merkt man dem Hörbuch an, denn Wiebke erzählt einfühlsam und spannend. Man könnte fast meinen, sie sei Abramović.

Die erzählte Lebensgeschichte ist so spannend wie die Künstlerin selbst. In ihren Memoiren blickt Abramović auf eine strenge Kindheit im kommunistischen Jugoslawien unter Tito zurück, ihrer langjährige Beziehung und Zusammenarbeit mit dem Künstler Ulay bis hin zu ihren künstlerischen Aktivitäten.

Bei der Beschreibung ihrer Performances kann man die Schmerzen beinahe körperlich fühlen und immer wieder stellt man sich die Frage “Warum tut sie das?”. Marina Abramović hat sich im Laufe der Jahre immer wieder an seelische und körperliche Grenzen begeben, nicht selten auch in Todesgefahr. Sie hat sich selbst gepeitscht, mit einer Glasscherbe ein Pentagramm in ihren Bauch geritzt und Messer in die Finger gerammt. Sie ist 2500 Kilometer auf der Chinesischen Mauer gegangen, zwölf Jahre in einem umgebauten Citroën-Bus durch die Welt gefahren und hat ein Jahr bei den Aborigines in Australien gelebt. Und wer Ausschnitte aus ihrer Performance “The Artist is Present” gesehen hat, fühlt mit.

Ein hervorragendes Hörbuch zum Mitfühlen über eine außergewöhnliche Künstlerin – unbedingt empfehlenswert!

Verlag: Luchterhand Literaturverlag (P) 2017 Bonnevoice Hörbuch Verlag GmbH
ISBN-10: 3945095174
ISBN-13: 978-3945095171

Außerdem empfehlenswert: Kurzportrait und die “8 Lehren der Marina Abramović”  in der Mediathek von 3Sat zur Megaschau in der Bundeskunsthalle Bonn.