Buchempfehlungen 2020

William Carlos Williams: Die Worte, die Worte, die Worte – Gedichte

Solche Gedichtsbände sind rar und man muss lange danach suchen: „Die Worte, die Worte, die Worte: Gedichte“ von William Carlos Williams. Williams gilt heute neben Ezra Pound und T.S. Eliot vor allem als einer der bedeutendsten Vertreter der modernen amerikanischen Lyrik. Kurz vor seinem Tod 1963 erhielt er den Pulitzer-Preis. Englisch/deutsche Ausgabe!

Taschenbuch: 212 Seiten
Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1 (4. September 2016)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 3518240781
ISBN-13: 978-3518240786


Julian Barnes: Vom Ende einer Geschichte

Ausgezeichnet mit dem Booker-Preis

Ein wunderbares Buch über Erinnerungen, Freundschaft und Schuld.

Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: btb Verlag (10. Juni 2013)
ISBN-10: 3442745470
ISBN-13: 978-3442745470

David Lynch, Kristine McKenna: Traumwelten: Ein Leben

Ein einzigartiger Einblick in das persönliche und kreative Leben des visionären Künstlers David Lynch, erzählt von ihm selbst und seinen engsten Kollegen, Freunden und Verwandten. Ein besonderes Buch über einen der originellsten Künstler und Filmemacher unserer Zeit. Für Fans ein Muss!

Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (25. Juni 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453270843
ISBN-13: 978-3453270848