Buchempfehlungen

Diane Ackerman: Die Schöne Welt der Sinne

Diane Ackerman "Die schöne Welt der Sinne"

Die US-Autorin Diane Ackerman schickt uns in ihrem Buch auf eine fantastische Sinnes-reise durch die Welt unserer Wahnehmung. Sachlich und poetisch zugleich gibt uns Ackerman Einblicke in die körperlichen Prozesse der Sinneswahrnehmung. Spannend, wunderschön, eine Bewußtseinserweiterung!

Gebundene Ausgabe: 383 Seiten
Verlag: Europa Verlag (2002)
ISBN-10: 3203750015
ISBN-13: 978-3203750019


Patti Smith: M Train – Erinnerungen

Patti Smith: M Train

Patti Smith ist nicht nur ein Rockstar, sondern auch eine Dichterin und Fotografin, die mich schon immer fasziniert hat. Nach dem Erscheinen ihres Buches “Just Kids”, das vor allem eine Liebeserklärung an ihren Weggefährten Robert Mapplethorpe war, und ihren Kindheitserinnerungen in “Traumsammlerin”, wartete ich sehnsüchtig auf weitere autobiographische Erzählungen. Mit dem nachfolgenden Buch “M Train: Erinnerungen” nimmt die kaffeesüchtige Künstlerin dann ihre Leser mit in unzählige Cafés auf der ganzen Welt, in denen sie schreibt, malt, komponiert und nachdenkt. Eine poetische Ballade auf das Leben, ein Buch aus dem tiefsten Inneren, aus Träumen und Erinnerungen, die mit zahlreichen Polaroid-Fotos untermalt sind. Einfach wunderschön!

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Kiepenheuer&Witsch
ISBN-10: 3462048635
ISBN-13: 978-3462048636


Mason Currey: Musenküsse, Band 1 und 2

Musenküsse - Mason Currey
Musenküsse - Mason Currey

Ich lese gerne Biografien von Künstlern. Ihr Leben ist oft spannend und ihre Arbeit inspirierend. Künstler haben häufig Rituale und Gewohnheiten, um ihren Arbeitsalltag zu bewältigen. Der Blogger Mason Currey hat unter “Daily Rituals” jahrelang die täglichen Rituale berühmter Künstler gesammelt. Diese “Musenküsse” sind auch als Bücher mit den Titeln “Für mein kreatives Pensum gehe ich unter die Dusche” und “Am kreativsten bin ich, wenn ich bügle” im Kein & Aber-Verlag erhältlich. Die Vielzahl der Künstler und der intime Blick in ihr Leben machen das Lesen dieser Ausgaben zu einem großartigen Vergnügen.

Musenküsse: “Für mein kreatives Pensum gehe ich unter die Dusche”
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Kein & Aber; Auflage: 8. (1. März 2014)
ISBN-10: 3036956948
ISBN-13: 978-3036956947

Mehr Musenküsse: “Am kreativsten bin ich, wenn ich bügle”
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Kein & Aber; Auflage: 3. (1. Oktober 2015)
ISBN-10: 3036957286
ISBN-13: 978-3036957289


Sidney Lumet: Filme machen

Eines der besten Bücher über das Filmemachen stammt aus der Feder von Meisterregisseur Sidney Lumet.

Sidney Lumet gilt als einer der wichtigsten Regiesseure des amerikanischen Kinos. Er erhielt mehr als 50 Oscarnominierungen und wurde 2005 mit dem Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Detailreich und an Hand von eigenen Filmen erzählt Lumet Schritt für Schritt von der Entstehung eines Films, vom Drehbuch bis hin zum Schneideraum und Mischung. Spass machen vor allem die zahlreichen Anekdoten im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit aller Beteiligten an einem Film.

Das Buch ist auch nicht als Fachbuch für Filmemacher zu verstehen, sondern mehr als Reise durch die Entstehungsgeschichte eines Films, leicht verständlich und unterhaltsam für jeden Interessierten.

Im Eingangstext beschreibt er sein Buch so: “Dies ist ein Buch über die Arbeit des Filmemachens. Es gibt keine richtige oder falsche Weise, bei einem Film Regie zu führen. Filme machen ist ein komplexer technischer und emotionaler Prozess. Es ist Kunst. Es ist Kommerz. Es ist herzzerreißend, und es macht Spaß.”

Und genau das so ist es auch!

Autorenhaus Verlag GmbH; Auflage: Neuausgabe (25. Januar 2006)
ISBN-10: 3866710011
ISBN-13: 978-3866710016

Interview mit Sidney Lumet zum Buch von 1995 (englisch):


Marina Abramović:  Durch Mauer gehen

Hörbuch Marina Abramović "Durch Mauern gehen"

Seit ich zum ersten Mal ein Video der Performancekünstlerin Marina Abramović auf Youtube gesehen habe, bin ich von dieser Ausnahmekünstlerin fasziniert und habe mich weiter mit ihr beschäftigt. Beflügelt von den Dokumentationsfilmen  “Marina Abramovic in Brazil: The Space In Between” und “The Artist Is Present” wollte ich auch ihre Autobiografie “Durch Mauern gehen”, die zu ihrem 70. Geburtstag erschienen ist, lesen. In diesem Fall habe ich mich für das Hörbuch entschieden.

Gelesen wird es von der mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Schauspielerin Wiebke Puls, die sich schon als Teenager für Performance interessierte und Marina Abramović schon persönlich begegnete.

Das merkt man dem Hörbuch an, denn Wiebke erzählt einfühlsam und spannend. Man könnte fast meinen, sie sei Abramović.

Die erzählte Lebensgeschichte ist so spannend wie die Künstlerin selbst. In ihren Memoiren blickt Abramović auf eine strenge Kindheit im kommunistischen Jugoslawien unter Tito zurück, ihrer langjährige Beziehung und Zusammenarbeit mit dem Künstler Ulay bis hin zu ihren künstlerischen Aktivitäten.

Bei der Beschreibung ihrer Performances kann man die Schmerzen beinahe körperlich fühlen und immer wieder stellt man sich die Frage “Warum tut sie das?”. Marina Abramović hat sich im Laufe der Jahre immer wieder an seelische und körperliche Grenzen begeben, nicht selten auch in Todesgefahr. Sie hat sich selbst gepeitscht, mit einer Glasscherbe ein Pentagramm in ihren Bauch geritzt und Messer in die Finger gerammt. Sie ist 2500 Kilometer auf der Chinesischen Mauer gegangen, zwölf Jahre in einem umgebauten Citroën-Bus durch die Welt gefahren und hat ein Jahr bei den Aborigines in Australien gelebt. Und wer Ausschnitte aus ihrer Performance “The Artist is Present” gesehen hat, fühlt mit.

Ein hervorragendes Hörbuch zum Mitfühlen über eine außergewöhnliche Künstlerin – unbedingt empfehlenswert!

©2016 Luchterhand Literaturverlag (P) 2017 Bonnevoice Hörbuch Verlag GmbH
ISBN-10: 3945095174
ISBN-13: 978-3945095171

Außerdem empfehlenswert: Kurzportrait und die “8 Lehren der Marina Abramović”  in der Mediathek von 3Sat zur Megaschau in der Bundeskunsthalle Bonn.