Kunstaktion zum Tag des Waldes

Kunstprojekt MAGIC FOREST

Die Künstlergruppe MAGIC FOREST
Die Künstlergruppe MAGIC FOREST bei einem ihrer Treffen.

Seit einem halben Jahr leite ich die Künstlergruppe MAGIC FOREST. Wir sind insgesamt 10 Künstler aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Grafik & Druck, Fotokunst, Fotografie sowie Video- und Medienkunst  arbeiten an dem Projekt MAGIC FOREST: Angelika Brach, Vera Greif, Anna Kirsch, Eva Maria Kränzlein, Daniel Mihaila, Ute Richter, Brigitte Storch, Lutz Walczok, Irene Wührl-Petry und Rosa Zschau. 

Kunstaktion an der Kiefer am Parsberg in Germering

Am 21. März 2018 ist internationaler Tag des Waldes. Ein besonderes Datum für die Germeringer Künstlergruppe MAGIC FOREST, die sich seit einem halben Jahr intensiv mit dem Thema Wald beschäftigt und ihre Werke in einer Ausstellung im Februar 2019 in der Stadthalle präsentieren wird.

Letzte Vorbereitungen für die Kunstaktion: Angelika Brach, Eva Maria Kränzlein und Ute Richter bei der Arbeit.
Letzte Vorbereitungen für die Kunstaktion: Angelika Brach, Eva Maria Kränzlein und Ute Richter bei der Arbeit.

Ein Teil des ungewöhnlichen Projektes  ist eine Kunstinstallation an der Kiefer am Parsberg in Germering. Am Mittwoch, 21. März um 9.30 Uhr beginnt die Installation eines Kunstwerks in luftiger Höhe. Unterstützung bei der Anbringung bekommt die Gruppe dabei  vom städtischen Bauhof. Im Anschluss werden die Künstler vor Ort noch eine weitere Installation bearbeiten. Die Aktion ist gegen 12 Uhr beendet und findet bei jedem Wetter statt.

Besondere Bedeutung für die Künstler

Kunstaktion an der Kiefer am Parsberg in Germering
Die Kiefer am Parsberg in Germering

Die Kiefer am Parsberg  hat für uns Künstler von MAGIC FOREST eine besondere Bedeutung. Sie steht symbolisch für Stärke, Langlebigkeit und beständige Geduld. Beinahe die gesamte Umgebung um diesen Baum herum ist inzwischen verwüstet. Der Fichtenbestand auf dieser Fläche fiel der Borkenkäferplage als auch starken Stürmen zum Opfer. Die Kiefer aber steht – fast wie zum Trotz –  immer noch groß und mächtig an ihrem Platz. Mit der Kunstinstallation wollen wir ein Zeichen setzen und die Symbolik unterstreichen.

Zuschauer sind herzlich willkommen

Das Grundstück, auf dem der etwa 20 Meter hohe Baum steht, gehört der Erzdiözese München und Freising, die die Aktion unterstützt. Revierleiter und Förster Martin Laußer, der den Künstlern beratend zur Seite stand, kann am Tag des Waldes aus terminlichen Gründen nicht dabei sein. Stellvertretend wird aber Stadtpfarrer Andreas Jaster an der Aktion teilnehmen.

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, die Aktion zu beobachten. Den Weg zur Kiefer findet man ganz einfach, wenn man den kleinen Forstweg am Parkplatz Germeringer See nach oben Richtung Naturfreundehaus geht. Der Baum ist dann gleich zu sehen. 

Ausführliche Informationen zu dem Projekt und den Künstlern findet man auf der Internetseite www.magic-forest-art.de.