Textfetzen

Textfetzen

Zum Kaffee am Morgen gehört für mich auch die Tageszeitung. Wie wichtig gerade der regionale Teil für mich ist, weiß ich spätestens seit meinem Ausstieg als Fotografin beim Münchner Merkur. Ist man als Bildjournalistin unterwegs, weiß man immer, was gerade los. Man verfügt früh über Hintergrundwissen und Informationen, die auch nicht immer alle am nächsten Tag in der Zeitung zu lesen sind. Manchmal ist das aber auch ganz gut so ;-).

Süchtig nach dem geschriebenen Wort

Ich habe aber noch einen anderen Grund, regelmäßig Zeitung zu lesen. Ich bin geradezu süchtig nach dem geschriebenen Wort. Ich liebe Sprache, Wörter, Text. Deshalb sammle ich Textfetzen.

Jeden Morgen schneide ich Überschriften und kurze Textabschnitte aus. Dabei gehe ich einfach intuitiv vor. Ich habe keinen bestimmten Grund, warum ich die eine Überschrift ausschneide und eine andere nicht. Es ist einfach ein Bauchgefühl, das mir sagt, dass ich diese Wörter für ein größeres Projekt nutzen werde. Sie springen mich manchmal regelrecht an.

Sammeln von Textfetzen

Die Textfetzen sammle ich zunächst in einer großen Box. Damit ich nicht den Überblick über hunderte von Worten und Textfetzen verliere, klebe ich sie in einen Ordner. Ein bestimmtes Ordnungssystem habe ich nicht. Mir gefällt die zufällige Zusammensetzung einzelner Textfetzen. Daraus ergeben sich manchmal schon erste Ideen, z.B. für die Zusammensetzung einzelner Wörter.

Text und Bild verbinden

Als Fotografin möchte ich natürlich die Textfetzen mit dem Bild verbinden. Und so arbeite ich gerade an einem Konzept für eine neue Serie von Fotoarbeiten. Das ist ein langer Prozess. Und da ich zwar jede Menge Ideen habe, aber noch nicht den richtigen Weg gefunden habe, entlasse ich euch mit einem treffenden Zitat von David Belasco, US-amerikanischer Dramatiker, Regisseur, Theaterproduzent und Drehbuchautor.

Wenn Sie Ihre Idee nicht auf die Rückseite meiner Visitenkarte schreiben können, haben Sie kein klares Konzept.

David Belasco

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.