Wabi Sabi 侘寂

Im Februar 2021 werde ich gemeinsam mit den Künstlerinnen Eva Maria Kränzlein und Brigitte Storch die Ausstellung “Wabi Sabi 侘寂 – Die Schönheit des Unvollkommenen” im Puchheimer Kulturzentrum PUC präsentieren. Die Ausstellung sollte ursprünglich im November 2020 stattfinden, musste aber wegen Corona verschoben werden.

Wabi Sabi ist eine Form der japanischen Ästhetik, die im 16. Jahrhundert entstanden ist. Das Konzept bezeichnet eine Art von Schönheit, die sich durch Schlichtheit, Vergänglichkeit und Unvollkommenheit auszeichnet. Wabi Sabi ist nicht nur ein Schönheitsideal, sondern auch eine Geisteshaltung, die sehr geprägt ist von den Einflüssen der Natur. Wabi Sabi stellt einen natürlichen Gegenpol zur digitalisierten, unbegrenzt reproduzierbaren Hochglanz-Ästhetik der heutige Zeit dar.

Ausführliche Informationen auf der Website unter www.wabisabi-kunst.de.