Ausstellung SINNErgie

03/2023: Ausstellung „SINNErgie“

„Bis zur Ausstellung ist es noch einige Zeit hin, aber das ist auch die Zeit, die wir Künstler:innen für dieses Projekt brauchen“, so Projektleiterin Vera Greif. Für das Kunstprojekt „SINNErgie“ holte sich die Fotografin und Filmemacherin wieder Unterstützung aus den unterschiedlichsten Bereichen der Kunst.

Starkes Team

Mit dabei sind auch die Germeringer Kulturförderpreisträger (2019) Daniel Mihaila und Oliver Beran. Mihaila war schon mit einer 3D-Installation bei „Magic Forest“ dabei und ist der Jüngste im Team. Oliver Beran, bekannt durch seine zahlreichen Objektinstallationen in Germering sowie der Olchinger Künstler Giuseppe Tore, der vor einigen Jahren mit einer großen Rauminstallation für Aufmerksamkeit sorgte, arbeiten zum ersten Mal mit Greif zusammen.

Bereits bekannte Gesichter sind die Künstler:innen Eva Maria Kränzlein, Brigitte Storch und Lutz Walczok, die bereits beim Kunstprojekt „Magic Forest“ mitgemacht haben.

Eine weitere Verstärkung ist Margherita Moroder, Leiterin der Malschule Germering und Kunstpreisträgerin in Gräfelfing (2005). Die  Künstlerin hat ebenfalls schon mehrmals mit Greif zusammen gearbeitet, u..a in der Malschule und mit der Ateliergruppe 27.

Intensive Erfahrung der Sinne

„Die Herausforderung ist, ein scheinbar simples Thema, das bereits vielfach künstlerisch bearbeitet wurde,  zu etwas Besonderem zu machen – eine Ausstellung mit WOW-Effekt“, so Greif.

Damit das gelingt, beschäftigen sich die Künstler:innen seit Juli 2021 intensiv mit den Sinnen und der Sinneswahrnehmung. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Sinnespotential und die Fokussierung jedes einzelnen Künstlers auf einen Sinn soll dabei nicht nur die eigene physische Teilhabe, sondern auch die Wahrnehmung beim Betrachter bestimmen.

So enstand auch die Idee zum Titel „SINNErgie“, der die Kraft und Energie der einzelnen Sinne als auch der Kunstwerke symbolisieren soll.

Ziel ist es, für die Besucher der Ausstellung einen Assoziationsraum zu schaffen, in dem alle Sinne intensiv erlebt und erfahren werden können. „Wir wünschen uns eine sinnliche und intellektuelle Teilhabe an der Kunst“, so Greif.

Veranstalter der Ausstellung ist die Stadthalle Germering, die das Projekt unterstützt.